12 Tools fürs digitale Storytelling

Für Studentinnen und Studenten der Uni Münster durfte ich ein kleines Seminar zum Thema Digital Storytelling geben: Wir haben uns eine ganze Reihe von Werkzeugen angeschaut, mit denen sich einfach, ohne Programmierkenntnisse und in den meisten Fällen kostenlos Inhalte im Netz interaktiv und multimedial präsentieren lassen – von Social-Content-Tools wie Pablo (Bildkacheln erstellen) und Headliner (Audios visualisieren) über Imagemaps mit Pictogon, Vorher-Nachher-Bilder mit Juxtapose, Zeitleisten mit TimelineJS und Storymap, interaktiven Grafiken mit Genially, 360-Grad-Ansichten mit SceneVR, Audio-Zitaten mit SoundCite und Chatbots mit FlowXo bis hin zur bildschirmfüllenden Multimedia-Reportage mit Pageflow und PictureStory. …

Thinglink, Pictogon: Imagemaps – Bilder interaktiv machen

Für interaktive Bilder und Grafiken, die sich mit klickbaren Spots oder Flächen, mit Links oder Text in Infofenstern versehen lassen, war Thinglink stets eine gute und in der Vergangenheit kostenfreie Wahl. Das Prinzip von Imagemaps ist simpel: Foto oder Illustration hochladen und Punkte darauf setzen, die Links zu beliebigen Websites, aber auch Audios (zum Beispiel via Soundcloud), Tweets, Fotos (zum Beispiel via Flickr) oder Videos (zum Beispiel via Youtube) enthalten können – oder einfach Infotext.…

SoundCite JS: Texte mit Audios anreichern

Stimmt schon: Gut geschriebene Texte brauchen nichts weiter als eine Leserin mit Phantasie, um ihre volle Wirkungskraft zu entfalten. Und doch kann es sich lohnen, Texten noch mehr Tiefe zu geben – mit einer medialen Erweiterung durch Sounds. 

O-Töne, Geräusche, Atmosphäre können eine sinnvolle Ergänzung zu schriftlichen Inhalten im Netz sein.…

Genially: Das Schweizer Taschenmesser unter den Storytelling-Tools

Die Bundestagswahl bietet eine gute Gelegenheit, neue Tools im Redaktionsalltag zu testen. Für die Präsentation von Kandidatenporträts auf FR.de habe ich ein Werkzeug eingesetzt, das ich im Frühjahr auf der re:publica kennengelernt hatte: Genially.

Es dauert einen Moment, bis man sich reingefuchst hat, dann aber ist Genially ein mächtiges Tool, das visuelles Storytelling auf einem hohen gestalterischen Niveau möglich macht.…

Karten-Visualisierung: 3 Tools

Wenn es in Statistiken um Ländervergleiche geht, bietet sich oft eine Heatmap oder Choroplethenkarte zur besseren Verständlichkeit an – eine Gebietsstufenkarte, auf der die verschiedenen Länder oder Regionen je nach Wert unterschiedlich intensiv eingefärbt sind. Regionale Unterschiede oder auch mögliche Zusammenhänge lassen sich damit auf einen Blick erfassen.

Angeschaut habe ich mir OpenHeatMap, CartoDB und Tableau Public.…

Interaktive Web-Reportage: Frankfurts neue Altstadt

Die Frankfurter Altstadt im Vorher-Nachher-Vergleich

Verrückte Idee“, dachte ich, als in Frankfurt der Plan reifte, die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Altstadt rund 70 Jahre später in Teilen zu rekonstruieren. Gotische Fachwerkhäuser auf dem Stand der 1920er Jahre originalgetreu wieder aufbauen, dazu 20 weitere Gebäude, die sich architektonisch in das historisierende Ganze einfügen, Straßenzüge wiederherstellen, ein ganzes (wenn auch kleines) Viertel „wiederauferstehen“ zu lassen?…

Histo-Bot: Chatten mit einer historischen Persönlichkeit

Screenshot von Salonzeit - der Droste-Chatbot

Auf meiner Website Salonzeit.de wartet eine bekannte Persönlichkeit der Literaturgeschichte darauf, mit Ihnen zu plaudern – über ihre Epoche, ihre Familie, ihre Arbeit und sogar, wenn Sie die richtigen Fragen stellen, über ihr Privatleben.

Mein Histo-Bot ist das Ergebnis des Online-Workshops „Building Bots for Journalism – Software you can talk“, den ich am Knight Center Texas absolviert habe.…

Multimedia-Reportagen über die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff

Screenshot der Multimedia-Story "Droste in Meersburg"

Annette von Droste-Hülshoff: Die Homestory

Erstmals ist es gelungen, die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff zu einer Homestory zu bewegen. 🙂 Verbringen Sie ein paar Tage im Rüschhaus!

Droste in Meersburg

Erst will sie gar nicht hin, dann bleibt sie bis zum Lebensende. Das Multimedia-Special lässt das Meersburg der Droste-Zeit aufleben.

Meine zweite Multimedia-Reportage über die Dichterin, entstanden während eines Aufenthalts in Meersburg im Februar 2016.…